Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Erfolgreiche Absolventen berichten

Jan Spijkers. Abschluss 2002. Erst mit der Kamera unterwegs, dann Akademie, heute mit eigener Werbeagentur selbstständig.

Jan Spijkers „1998. Meine angestrebte Karriere vor einer Kamera war gescheitet. Dabei hatten es doch schon so viele Holländer geschafft. Aber die verfügten noch über den charmanten Akzent, den ich leider irgendwo zwischen Nuscheln und Brabbeln im ersten Lebensjahr in Offenbach verloren haben musste. Also hinter die Kamera. RTL, SAT1 & Co. Eines Tages stand ich dann in dünner Hose und T-Shirt im frierenden Erdbebengebiet mitten in der Türkei. In genau der dünnen Hose mit der ich am Morgen noch zum Frankfurter-Flughafen gefahren war, um nur ein „kurzes“ Interview mit der dort startenden THW-Hundestaffel zu filmen. Nach drei Tagen hatte ich immer noch diese Hose an und war noch immer in der Türkei. Und so war es ständig. Man war immer irgendwo, wo sonst keiner sein wollte. Aber immer mitten drin, statt nur dabei. Also die Karriere hinter der Kamera beendet. Diesmal durch meine Entscheidung.

Nun begann die Sofa-Phase. 2. Traum geplatzt. Perspektivlosigkeit. Vielleicht in die Werbung? 1999 startete ich dann als Grafiker in einer kleinen Agentur in Rödermark. Was an Kreativität vorhanden war, fehlte mir an Know-How.
Dann hörte ich von der Akademie. Und kurze Zeit später sollte die Akademie von mir hören. 2000 startete mein Studium zum staatlich geprüften Kommunikationswirt. Was habe ich diese 2 Jahre genossen. Ich habe viel gelernt und noch mehr Menschen kennengelernt, die ich heute, selbst in hohen Positionen, noch „Du-zen“ darf.

2001 habe ich mich dann selbständig gemacht. Während meines Studiums. Genau in der Mitte. Ab durch die Mitte.

Heute bin ich noch immer Geschäftsführer dieser Agentur. Einer Agentur mit 3 Häuptlingen und 10 Indianern. Wir hatten letztes Jahr noch mehr, aber die anderen hat die Krise vom Pferd gerissen. Wir mussten sie zurück lassen. Für die Mission. Die AD MISSION.

Aber bis heute ziehe ich die Ordner der Akademie aus dem Schrank um das ein oder andere nachzuschlagen. Und meine Auszubildenden werden ebenfalls mit diesen Seiten gefüttert. Auf das auch sie eines Tages die Akademie besuchen mögen, um sich dann selbständig zu machen. Mit der Hälfte meiner Kunden. ;-)"

Danke an Jan Spijkers. Wer mit ihm Kontakt aufnehmen will, einfach per e-Mail js@ad-mission.com.

Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.
Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.
Norddeutsche Akademie für Marketing + Kommunikation gGmbH
Akademie für Absatzwirtschaft Kassel e. V.
WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e. V.