Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

Die 11 Prinzipien zur Sicherstellung einer einheitlich hohen beruflichen Weiter-/Ausbildungsqualität

Verbindlich für alle Mitgliedsakademien der Konferenz der Akademien für Kommunikation, Marketing, Medien e.V.

  1. Praxis-Prinzip Leitung:
    Der Akademieleiter bzw. Studienleiter ist ein Praktiker des Studienbereiches.

  2. Vernetzungs-Prinzip:
    Die Praxis-Erfahrung des Akademieleiters bzw. des Studienleiters ist möglichst umfassend.

  3. Aktualitäts-Prinzip:
    Der zeitliche Bezug zwischen Lehrtätigkeit und praktischer Erfahrung ist möglichst unmittelbar.

  4. Praxis-Prinzip Lehre:
    Die Dozenten sind überwiegend Praktiker des jeweiligen Faches, das sie lehren.

  5. Vielfalts-Prinzip:
    Die Dozentenzahl ist nach unten auf 25 begrenzt.

  6. Unabhängigkeits-Prinzip:
    Die quantitative Lehrtäigkeit der einzelnen Dozenten, einschließlich des Akademie- oder Studienleiters, ist nach oben begrenzt.

  7. Inhalts-Prinzip Quantität:
    Die Studieninhalte sind als Gesamtstundenzahl des Studiums nach unten auf 900 begrenzt.

  8. Inhalts-Prinzip Qualität:
    Die inhaltliche Aufteilung der Fachbereiche und Fächer im Curriculum richtet sich nach dem vorgegebenen Rahmenstoffplan.

  9. Praxis-Prinzip Übung:
    Die aktive Teilnahme an einer umfassenden Praxis-Aufgabe, z. B. einer "Modell-Agentur", ist Bestandteil des Studiums.

  10. Prädikats-Prinzip:
    Die Prüfungen richten sich nach der vorgegebenen Rahmenprüfungsordnung.

  11. Didaktik-Prinzip:
    Die Anzahl Studierender pro Lehrgang ist im Vergleich zu Hochschulen nach oben begrenzt.
Das Programm wurde von der Konferenz am 07. Juni 1993 verabschiedet. Gültig seit 01.07.1993 – nur umgestellt am 06.12.2007.
Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.
Akademie für Marketing-Kommunikation e. V.
Norddeutsche Akademie für Marketing + Kommunikation gGmbH
Akademie für Absatzwirtschaft Kassel e. V.
WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation e. V.